F+E Philosophie

Sie sind hier

Bereits vor Jahren setzte Perelada entschlossen auf die Bereitung hochwertiger Weine, die vielfach als ausdrucksstarke Weine bezeichnet werden. Dieser Ansatz wurde durch eine Reihe von Investitionen in Forschung und Entwicklung konkretisiert.

Projekt Life Priorat

Perelada ist ein in seiner Umgebung, dem Empordà, verwurzeltes und mit unserer Region verbundenes Weingut. Es nimmt deshalb am Programm Life Priorat teil, einem von der Europäischen Union bezuschussten Projekt, das sich trotz seines Namens nicht nur auf die Herkunftsbezeichnung DOCa Priorat beschränkt, sondern ein nachhaltiges System für Weinbau in Berggebieten entwickeln und bewerten soll, das die Auswirkungen auf die Landschaft, den Boden und die Gewässer so weit wie möglich verringert und trotzdem Trauben hervorbringt, aus denen sich außerordentlich hochwertige Weine bereiten lassen. Das Projekt Life Priorat erstreckt sich auf Weingüter der Herkunftsbezeichnungen Priorat, Empordà und Côtes du Rhône und verfolgt das Ziel, ein europaweit anwendbares Handbuch mit Good-Practice-Lösungen zu erstellen.

Das raue Landgut Garbet von Perelada, ein zwölf Hektar großer Weingarten mit Terrassen am Mittelmeer, ist ein unschlagbares Versuchsfeld für die vom Projekt Life Priorat entwickelten Techniken. Dort werden kaum Maschinen eingesetzt, wodurch eine Verdichtung des Bodens vermieden und eine gute Entwässerung gefördert wird. Die Traubenlese geschieht von Hand mit Kisten, die zwanzig Kilo fassen.

Ziele:

  •   Bewahrung der Landschaft.
  •   Verringerung der Auswirkungen auf die Bodenkrume (Erosion, Produktionsverlust, Morpholyse ...).
  •   Schutz der Flüsse in der Nähe von Erntegebieten (Verschmutzung, Eutrophierung, Überschwemmungen, übermäßige Ausbeutung ...).

Durch diese Initiative der Stiftung Fòrum Ambiental, an der sich Perelada beteiligt, soll letztendlich ein Handbuch mit umweltbewussten Good-Practice-Lösungen für den Weinbau in Berggebieten entstehen, das sich an den Empfehlungen der Europäischen Landschaftscharta orientiert und allen Weingütern in Europa, die in solchen Umgebungen produzieren, als Leitfaden dient. Life Priorat wird die unentbehrlichen Anforderungen für den Erhalt des Umweltzeichens oder die Vergabe einer Umweltzertifizierung für nachhaltigen Bergweinbau festlegen.

Im Zuge seiner Teilnahme am Projekt Life Priorat hat Perelada auf dem Landgut Garbet eine komplexe Wetterstation zur Bestimmung des Pflanzenschutzmittel- und Bewässerungsbedarfs des Landguts installiert. Auf diese Weise wird übermäßiger und unnötiger Verbrauch von Wasser, Unkrautbekämpfungsmitteln, Fungiziden, Pestiziden usw. vermieden.

In der Wetterstation von Garbet werden Parameter wie die relative Luftfeuchtigkeit, die Temperatur, die von den Pflanzen aufgenommene Sonneneinstrahlung, die Niederschläge, die Windgeschwindigkeit und Windrichtung, die Blattbefeuchtung durch Tau usw. gemessen.

Außerdem enthält die Wetterstation von Garbet auch eine Bewässerungssteuerung, mit der die genaue Funktionsweise der Tropfbewässerung überprüft wird. Durch in verschiedenen Tiefen im Boden installierte Feuchtesensoren und ein Dendrometer, das die Ausdehnung und Verkürzung der Pflanze misst, lässt sich deren Wasserbedarf ermitteln.

Die Önologen von Perelada können über das EDV-System die Bedingungen auf dem Landgut Garbet in Echtzeit abrufen. Des Weiteren stehen ihnen eine Wettervorhersage für das Landgut für eine Woche sowie ein System, das sie unter Berücksichtigung der Luftfeuchtigkeit, der Temperatur oder der Windverhältnisse vor der Gefahr von Schädlingsbefall warnt, zur Verfügung.

Dank dieser Informationen können unsere Experten unverzüglich auf die verschiedenen Voraussetzungen in den Weingärten eingehen, die jeweils geeignetsten Weinbaumaßnahmen ergreifen und unnötigen Wasser- und Pflanzenschutzmittelverbrauch vermeiden.

Besuchen Sie uns

Lernen Sie die Bodenvielfalt des Empordà kennen